Wiege des Luftsports

Landsberg am Lech – Wiege des Luftsports – seit über 100 Jahren!

  • 1896: Als Otto Lilienthal den ersten Menschenflug vollbringt, baut zeitgleich auch ein Landsberger einen Flugapparat: Alois Wolfmüller experimentiert am Pitzlinger Lechhang mit einer abgewandelten Variante des Lilienthal-Gleiters – mit mechanischer Steuerung statt Steuerung durch Gewichtsverlagerung. Obwohl dieses Konzept bis heute Bestand hat, bleibt er jedoch von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet. Bekannt wird er später mit dem Bau von Motorrädern.
  • 1929: Der Landsberger Alois Langenwalder gründet einen Flugsportverein. Nach jahrelanger Arbeit wird das erste Segelflugzeug fertig gestellt. In die Luft kommt es per Gummiseil-Start! Geflogen wird von verschiedenen Geländen in der Nähe von Peiting, Paterzell, und Windach.
  • 1937: Die Luftwaffe eröffnet den Fliegerhorst Landsberg. Zur Nachwuchsgewinnung wird ab 1940 auch eine Segelflugschule eingerichtet. Per Windenstart fliegen hier Klassiker wie der Schulgleiter SG38, das Grunau Baby, oder der Doppelsitzer Kranich.
  • Nach Kriegsende besteht seitens der Alliierten ein Flugverbot in Deutschland. Zu dessen Umgehung setzen sich viele Segelflieger nach Österreich ab und gehen dort ihrem Hobby nach. Als 1951 Segelfliegen wieder erlaubt ist, gründet Langenwalder die Flugsportgruppe Landsberg e.V. Er bleibt Mitglied bis zu seinem Tod im Jahre 2003.
  • 1958: Der Fliegerhorst-Kommodore Oberst Radusch lädt die Flugsportgruppe ein, sich auf dem Fliegerhorst Landsberg niederzulassen. Der Verein mietet dort eine Halle zur Unterbringung der Flugzeuge an. Seit die Halle 1975 nach einer Überschwemmung abgerissen werden musste, stellt die Flugsportgruppe ihre Flugzeuge in zwei offenen Sheltern auf dem Fliegerhorst unter.
  • 1983: Walter Dittel gewinnt für die Flugsportgruppe die Deutsche Meisterschaft im Streckensegelflug.
  • 2001: Die Flugsportgruppe organisiert am „Tag des Luftsports“ in Bayern auf dem Fliegerhorst einen Infostand für Flug-Interessierte aus der gesamten Bevölkerung und bietet Rundflüge an. Damit zieht sie über 1.000 Fluginteressierte aus dem Landkreis auf den Fliegerhorst!
  • 2008: Die Flugsportgruppe feiert mit einem Flugtag und Familienfest auf dem Fliegerhorst ihr 50jähriges Bestehen am Fliegerhorst.

To be continued…

Wiege des Luftsports
4.3 (85%)
8 Bewertungen