Infos für Piloten

Achtung geänderter Anflug!

Die Motorflug-Platzrunde befindet sich ab 2016 nördlich des Flugplatzes in 2500 Fuß. Als Schwelle für die Landerichtung 25 gilt die Bahnmitte (Middle Intersection, Rollhalt Bravo). Der Queranflug erfolgt auf Höhe der Landebahnschwelle 25 zwischen Halle 8 und dem Handymasten. Penzing wird dabei nicht überflogen!

Im neuen Anflug wird Penzing nicht mehr überflogen
Im neuen Anflug wird Penzing nicht mehr überflogen

 

Achtung Kunstflug!

In Flugplatznähe Landsberg findet Kunstflug statt, und zwar in der dafür eingerichteten Kunstflugbox, 2NM um den Flugplatz herum:

notam_2015

Approach Briefing – für Eure Landung in ETSA

Eine Landung auf dem Fliegerhorst Landsberg ist auch für auswärtige Zivilisten möglich! So funktioniert es:

  • Flugvorbereitung: Der zivile Flugleiter in Landsberg ist in der Regel an Wochenenden und Feiertagen telefonisch ab 9 Uhr unter 0175/5903501 zu erreichen. Er gibt euch sichere Infos zum Flugbetrieb am entsprechenden Tag (z.B. militärische Aktivitäten) und kann auch die Landegenehmigung (siehe nächster Punkt) für euch einholen.
  • Vor Antritt Eures Fluges: Die Landegenehmigung muss über uns beim OvG eingeholt werden. Der OvG erteilt die Landegenehmigung, sofern der Flug einen nachvollziehbaren Bezug zur Bundeswehr oder zu unserem Verein hat. Für Geschäftstermine, Verwandten Besuche o.ä. bitte die umliegenden öffentliche Plätze wie Jesenwang, Bad Wörrishofen, Augsburg oder Memmingen nutzen.
  • Während Eures Fluges: Die Kontrollzonen Landsberg und Lechfeld können jederzeit kurzfristig aktiviert werden – den aktuellen Status der Kontrollzonen einfach bei MÜNCHEN INFORMATION 126.95 MHz erfragen
    • Kontrollzone aktiv: (Luftraum D)
      Einflug-Freigabe einholen bei LANDSBERG TURM 122.10 MHz. Keine Antwort? LANDSBERG RADAR 130.50 MHz. Auch dort keine Antwort? NICHT einfliegen!
    • Kontrollzone nicht aktiv: (Luftraum G)
      Lande-Informationen einholen bei LANDSBERG INFO 130.50 MHz.
  • Die Motorflug-Platzrunde befindet sich ab 2016 nördlich des Flugplatzes in 2500 Fuß. Als Schwelle für die Landerichtung 25 gilt die Bahnmitte (Middle Intersection, Rollhalt Bravo). Der Queranflug erfolgt auf Höhe der Landebahnschwelle 25 zwischen Halle 8 und dem Handymasten. Penzing wird dabei nicht überflogen! Siehe Grafil oben! Diese dient selbstverständlich nur der Information und ersetzt nicht die Flugvorbereitung. Aktuelle Anflugkarten gibt es unter www.milais.org
  • Bewohnte Gebiete bitte nicht oder lärmarm überfliegen
  • In Platznähe erhöhte Aufmerksamkeit auf Segelflugzeuge (Kunstflugbetrieb!) und auf SAR-Rettungshubschrauber!
    Beim Einflug in die Kontrollzone aus Süden bitte besonders auf das Segelfluggelände Geratshof und die SAA Geratshof achten. Dort findet auch häufig unter der Woche Segelflug und Segelkunstflug statt. Die genaue Lage der SAA ist hier. Bei Unsicherheit besser bei GERATSHOF SEGELFLUG 123.50 MHz nachfragen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

ehemaliger Anflug ETSA Piste 25
Short Final – ehemaliger Anflug in ETSA auf die Piste 25

Infos für Piloten
4.3 (86%)
10 Bewertungen