UL Ausbildung besonders günstig

Fliegen ist der Traum vieler Menschen. Möglich wird er meist nur durch eine Pilotenlizenz. Die meisten schrecken dabei schon vor den Kosten zurück – ein elitärer Sport, daher unbezahlbar meinen viele. Doch das ist falsch. Ultraleichtflugzeuge schaffen hier neue Möglichkeiten für jedermann.

Ein UL-Pilot nach seinem Flug in unserer Breezer B400
Ein UL-Pilot nach seinem Flug in unserer Breezer B400

Selbstverständlich ist fliegen nicht kostenlos, schließlich kosten Flugzeuge Geld, müssen gewartet werden und verbrennen in ihrem Betrieb Treibstoff, aber gemeinsam in einem Luftsportverein ist dieses Hobby für jeden erschwinglich ausführbar – und nicht teurer als andere Sportarten. Gerade Ultraleichtflugzeuge haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und halten technologisch längst mit ihren großen Vorbildern mit. Dabei sind sie deutlich günstiger zu betreiben.

Wer fliegen möchte, und dabei frei und unabhängig sein, also motorisiert und günstig in die Luft kommen will, für den ist ein UL-Schein genau das Richtige. UL steht dabei für Ultraleichtflugzeug, genauer gesagt handelt es sich dabei um ein so genanntes Luftsportgerät. Die notwendige Lizenz heißt deshalb auch korrekterweise „Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer“, oder auf englisch „Sport Pilot Licence“, kurz SPL. Trotz der rechtlichen Unterschiede bleibt es aber ein Flugschein und ändert nichts an unserem Ziel: Fliegen!

Die Ausbildung erfolgt direkt im Verein, also bei uns, der Flugsportgruppe Landsberg. Unser Verein besitzt zwei UL’s, eine Fk9 und eine Breezer B400. Die Flugstunde auf dem günstigeren Flugzeug, der Fk9, kostet ca. 70 Euro in der Ausbildung. Bis zum Schein müssen mindestens 30 Stunden geflogen werden, dazu kommen Landegebühren am Flugplatz Landsberg und an anderen Plätzen, die in der Ausbildung angeflogen werden. Zu den Flugkosten kommen nur die Vereinsgebühren hinzu! Die Fluglehrer im Verein arbeiten ehrenamtlich, und hier liegt der große Unterschied zu einer kommerziellen Flugschule. Denn im Verein möchte niemand Geld an der Fliegerei verdienen, hier haben alle dasselbe Ziel: Günstig Fliegen

Beispielrechnung zur Ausbildung

  • 30 Flugstunden à 70 Euro: 2100 Euro
  • 50 Landungen à durchschnittlich 5 Euro: 150 Euro

Die Lizenz allein kostet also ungefähr 2.300 Euro – dazu kommen keine Theorie- oder Prüfungskosten hinzu, denn auch diese Dinge geschehen ehrenamtlich im Verein. Dazu kommen nur die Vereinsbeiträge, diese sind

  • einmaliger Aufnahmebeitrag: 500 Euro
  • Mitgliedsbeiträge: 100 Euro pro Quartal

Die Vereinsbeiträge, insbesondere der Aufnahmebeitrag, sollten dabei aber als langfristige Investition gesehen werden – schließlich müssen Sie sich dafür auch kein eigenes Flugzeug kaufen.

Vergleich

Ein Motorradführerschein kostet mindestens 1.500 Euro, allerdings natürlich ohne die Anschaffungskosten eines Motorrads. Eine gute Skiausrüstung kostet um die 600 Euro, eine Woche Skiurlaub mindestens noch einmal dasselbe. Und das jedes Jahr.
Bei einem Flugschein ist das anders, denn nachdem Sie Ihren Flugschein mit dem einmalig höheren Aufwand in der Tasche haben, fliegen Sie bei uns für 60 – 90 Euro/Stunde ein Ultraleichtflugzeug. Das heißt, als Vereinsmitglied und Inhaber einer UL-Lizenz fliegen Sie alleine für die Kosten eines Skiurlaubs mehrere Stunden im Jahr.

Auf unserer Homepage finden Sie auch viele weitere Details zur UL-Ausbildung und zu den anfallenden Gebühren im Verein.

Zwei Piloten auf einem spontanen Ausflug mit dem UL
Zwei Piloten auf einem spontanen Ausflug mit dem UL

Jetzt Mitglied werden und UL fliegen

Dein Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer

Deine Nachricht

UL Ausbildung besonders günstig
4.1 (82.86%)
7 Bewertungen