Mit dem Breezer nach Zell a. See (LOWZ)

Das vergangene Wochenende hat mit vielen Sonnenstunden und super Wetterbindungen förmlich nach einem Flug in die Alpen geschrien. Nachdem ich vorher noch nie so weit in die Alpen vorgedrungen bin, habe ich mir fliegerischen Beistand durch einen befreundeten Piloten aus Mühldorf a. Inn (EDMY) geholt.
Nach einem kurzen Frühstück und einer ordentlichen Planung haben wir uns auf den Weg zu unserem Breezer gemacht und dabei nochmal den Anflug auf Zell a. See besprochen: Anflug aus dem Norden in mindestens 4000ft, die Augen für abfliegenden Verkehr offen halten und an allen Meldepunkten die Position mitteilen. Soweit so gut.

img_4835

Der Flug ging vorbei am schönen Schliersee über Kufstein, St. Johann in Tirol bis nach Saalfelden am Steinernen Meer und haben dann den Zeller See auch schon direkt vor uns gesehen. Viele Fliegerkameraden haben mir schon von Zell vorgeschwärmt und sie haben Recht behalten: der Anflug über den See ist wirklich einmalig schön. Links und rechts steigen die Berge empor und unter einem liegt der in der Sonne glitzernde See, in dem sich der blaue Himmel und die Berge spiegeln. Doch um den Anblick zu genießen bleibt nicht viel Zeit, denn der erste Meldepunkt liegt direkt vor uns: „D-MDOK ist jetzt über November in 4500ft“, teilen wir dem Turm mit. Der Zeller Flugplatz meldet uns eine Maschine in der Platzrunde und zwei im Abflug Richtung Norden auf uns zu kommend. Wir haben die Maschinen in Sicht und sind froh etwas mehr Höhe für den Anflug gewählt zu haben, als mindestens vor vorgegeben ist. Zwischen den Flugzeugen liegen zwar ca. 1000ft, die bei einem direkten Vorbeiflug aber deutlich weniger wirken. Nachdem wir die entgegen kommenden Maschinen sicher passiert haben, beginnt der Anflug auf den Platz und es muss dabei früh genug Höhe abgebaut werden, da nicht all viel Zeit dafür bleibt.

Die Landung war wunderschön weich und die Leute am Flugplatz haben uns herzlich in Empfang genommen. Dort angekommen gönnten wir uns ein lecker Mittagessen, haben den Flug nachbesprochen und vor allem die Aussicht genossen. Der Abflug über die Piste 08 in Richtung Norden steht dem Anflug in nichts nach, da die Platzrunde sehr nah an den Bergen verläuft und unter einem die Bergwanderer zuwinken können. Vom Abflug über den See haben wir ein Video aufgenommen.

Nach einer guten Stunde mit etwas Gegenwind sind wir wieder sicher auf unserer „Homebase“ gelandet. Auf dem Heimweg wurden wir nicht müde über die tollen Eindrücke zu diskutieren und planten in unserem Kopf schon viele weitere Flüge in unsere wunderschöne Alpen.

Fliegerische Grüße,
Michael

Mit dem Breezer nach Zell a. See (LOWZ)
5 (100%)
3 Bewertungen