Ferienprogramm bei der Luftwaffe

Der Freundeskreis Luftwaffe e.V. bietet jedes Jahr etwa 20 Jugendlichen ein ganz besonderes Ferienprogramm: Eine Woche in den Sommerferien können die Jugendlichen bei der Luftwaffe und bei einigen zivilen Unternehmen (z.B. dem Flughafen München) hineinzuschnuppern – alle unter dem Motto der Luftfahrt.

Die Teilnehmer des "Freundeskreis Luftwaffe"-Ferienprogramms
Die Teilnehmer des „Freundeskreis Luftwaffe“-Ferienprogramms (Quelle: Luftwaffe/Uwe Lenke)

An einem Tag dieser Woche dürfen die Jugendlichen dabei auch in einem echten Flugzeug Platz nehmen und ihre oberbayerische Heimat von oben betrachten. Hierbei wird die Aktion durch die Flugsportgruppe Landsberg unterstützt, die zusammen mit ihrem Nachbarverein die Flüge mit den Vereinsmaschinen durchführt. Bei diesen Flügen, vom Veranstalter selbst als „das absolute Highlight der Woche“ bezeichnet, konnte jungen Menschen die Faszination der Fliegerei auf eine Art und Weise nahe gebracht werden, wie es selbst der beste Vortrag oder Simulator nicht schafft. Glückliche, strahlende Gesichter waren der Dank dafür – für viele war es der erste Flug ihres Lebens.

Frank zieht die Cessna aus der Halle (Quelle: Luftwaffe/Uwe Lenke)
Frank zieht die Cessna aus der Halle (Quelle: Luftwaffe/Uwe Lenke)

Am selben Tag besuchten die Teilnehmer natürlich das LTG 61 in Penzing und besichtigten dabei u.a. eine Transall C-160. Die Führung durch das Flugzeug wurde zufälligerweise ebenfalls von einem Vereinsmitglied durchgeführt.

Den vollständigen Bericht der Veranstaltung gibt es auf luftwaffe.de.

Ferienprogramm bei der Luftwaffe
5 (100%)
1 Bewertungen